Liebe Leserinnen und Leser,

vor 18 Jahren haben wir nestwärme gegründet und sind seitdem zu einem Sozialunternehmen herangereift, das inzwischen 110 hauptamtliche Mitarbeiter beschäftigt und von Trier aus 1.800 nestwärme-ZeitSchenker in ganz Deutschland miteinander vernetzt und an die Stellen bringt, wo sie gebraucht werden.
Die Unterstützung von vielen ganz unterschiedlichen Mitmachern hat es trotz knapper finanzieller Mittel möglich gemacht, ein Netzwerk aufzubauen, das ehrenamtliches Engagement mit professionellen Beratungs- und Dienstleistungen verbindet um Kinder und Familien in schwierigen Situationen zu unterstützen.

Wir sind stolz darauf, dass nestwärme zu einem festen Bestandteil der sozialen Infrastruktur geworden ist – nicht nur in Trier, sondern auch in vielen anderen Städten in Deutschland. Viele Menschen haben auch schon von uns gehört. Viele wissen auch, dass wir im sozialen Sektor unterwegs sind. Aber ganz oft werden wir doch gefragt was nestwärme eigentlich genau tut.

Und weil es inzwischen ein so breit gefächertes Angebot an Hilfe, Dienstleistungen und Angeboten gibt, möchten wir mit diesem Magazin Einblicke in die Welt der nestwärme geben, zeigen was geleistet wird und Tipps geben, wie sich jeder nach seinen Möglichkeiten, mit seinen Talenten in das große Projekt nestwärme einbringen kann.

Natürlich hätten wir ein solches Magazin Projekt nicht selbst organisieren und auch nicht bezahlen können.
Nur gemeinsam mit unseren langjährigen nestwärme Unterstützern und KompetenzSchenkern ist es uns gelungen dieses informative Magazin auf den Weg zu bringen.

Sie haben uns in ganz unterschiedlichen Formen geholfen – jeder mit dem, was er beisteuern konnte – und so liegt es heute vor, unser nestwärme-Magazin.

Wir sind sicher das Magazin wird jedem, der es zur Hand nimmt, mehr von uns erzählen und auch etwas von der Wärme spüren lassen, die wir immer auch verbreiten wollen. Es zeigt, was wir tun, warum wir es tun, was wir noch vorhaben und wie man uns dabei unterstützen kann.

Denn auf Unterstützung – egal in welcher Form – sind wir immer angewiesen.

Wir wünschen Ihnen ganz viel Freude und Spaß beim Lesen und Kennenlernen von nestwärme.

Herzliche und nestwarme Grüße

Ihre Elisabeth Schuh und Petra Moske